5/5
Folge uns
Kostenloser Schlafguide
Schnuller abgewöhnen - Schlaftippsfuerbabys
Schlaftipps0-16 Wochen, 1-2 Jahre, 2-3 Jahre, 3-4 Jahre, 4-12 Monate,

Wenn der Schnuller zu einem Problem wird und den Schlaf deines Kindes beeinträchtigt, ist es vielleicht an der Zeit, darüber nachzudenken, ihn ganz abzuschaffen. Aber wann ist der beste Zeitpunkt dafür und wie kannst du deinem Baby oder Kleinkind helfen, den Schnuller loszuwerden?

In diesem Artikel:

  • Wann solltest du den Schnuller loswerden?
  • Wie kannst du den Schnuller wegnehmen?
  • Schnuller für Babys
  • Schnuller für Kleinkinder
  • Können wir den Schnuller trotzdem gelegentlich benutzen?
  • Sollte ich mir Sorgen über Zahnprobleme machen?

Wann solltest du den Schnuller loswerden?

Schnuller können eine großartige Einschlafhilfe sein, aber wenn dein Kleines sehr abhängig von seinem Schnuller geworden ist und sich hauptsächlich darauf verlässt, dass du ihm den Schnuller zurückgibst, kann sich das negativ auf seinen Schlaf auswirken.

Einige Anzeichen, die du beobachten kannst, sind:

  • Wach werden zwischen den Schlafphasen und du musst den Schnuller zurückgeben
  • Unfähig, ohne den Schnuller einzuschlafen
  • Frühes Aufwachen am Morgen
  • Aufwachen in der Nacht, wenn der Schnuller aus dem Mund fällt
  • Wenn dein Kleines einige dieser Anzeichen seit mehr als einer Woche zeigt und keine Besserung eintritt, ist es vielleicht an der Zeit, ihm den Schnuller wieder abzugewöhnen ODER ihm beizubringen, den Schnuller selbst zu nehmen.

Schnuller behalten oder wegnehmen?

Wenn dein Baby noch nicht 6 Monate alt ist, ist dies der perfekte Zeitpunkt, um den Schnuller zu entfernen, da es noch nicht zu sehr an ihn als Schlafassoziation gewöhnt ist. In diesem Alter wird es etwa eine Woche dauern, bis dein Baby den Schnuller wieder los ist.

Wenn dein Baby jedoch älter als 6 Monate ist, empfehlen wir in der Regel, den Schnuller zu behalten und ihm beizubringen, den Schnuller selbst zu finden. Der Grund dafür ist, dass sich dein Baby stärker an den Schnuller gewöhnt hat. In diesem Alter kannst du daher mit etwas mehr Widerstand rechnen, sobald du den Schnuller wegnimmst. Das heißt nicht, dass es nicht möglich ist, aber es wird einfach etwas schwieriger sein und wahrscheinlich länger dauern.

Sobald dein Baby in der Lage ist, mit seinem eigenen Schnuller umzugehen, wirst du feststellen, dass seine Schlafprobleme verschwinden, da es nicht mehr darauf angewiesen ist, dass du den Schnuller für ihn greifst. Wenn der Schnuller herausfällt oder dein Kind zwischen den Schlafzyklen aufwacht, kann es den Schnuller einfach wieder nehmen und weiterschlafen.

Wenn du dich dafür entscheidest, den Schnuller zu behalten, wenn dein Baby über 6 Monate alt ist, ist der nächste beste Zeitpunkt, ihn zu entfernen, wenn es etwa 2,5 bis 3 Jahre alt ist. In diesem Alter machen sie nur noch kurze Nickerchen am Tag oder haben es sogar ganz aufgegeben und haben andere vertraute Schlafassoziationen und -routinen, die ihnen helfen, ohne den Schnuller zu schlafen.

Wähle den richtigen Zeitpunkt

Wenn du dein Baby vom Schnuller entwöhnen willst, solltest du dies zu einem Zeitpunkt tun, an dem es keine wichtigen Meilensteine oder Veränderungen für dein Kind gibt, wie z. B.:

  • Krankheit oder Zahnen
  • Entwicklungssprünge
  • Wachstumsschübe
  • Schlafregressionen
  • Übergänge der Anzahl an Nickerchen

All das kann dein Kind aufregen, also ist es das Letzte, was es braucht, um den Schnuller zur gleichen Zeit zu entfernen!

Auch wenn du ein Kleinkind hast, solltest du versuchen, das Abgewöhnen des Schnullers zu den folgenden Zeiten zu vermeiden:

  • Beginn des Kindergartens
  • Umzug
  • Übergang vom Kinderbett zum Kleinkindbett
  • Die Ankunft eines neuen Geschwisters

Bei diesen wichtigen Lebensereignissen bietet der Schnuller deines Kindes Komfort und Vertrautheit.

Wie kannst du den Schnuller wegnehmen?

Zuerst solltest du sicherstellen, dass dein Baby oder Kleinkind die altersgerechten Schlaf- und Fütterungszeiten aus unserem digitalen Schlafratgeber einhält. So ist sichergestellt, dass es zur richtigen Zeit seinen Mittagsschlaf halten kann und einen schön vollen Bauch hat. Ein kleines Kind, das über- oder untermüdet oder hungrig ist, lässt sich NICHT so leicht vom Nuckel entwöhnen – egal, was du tust!

Als Nächstes solltest du dafür sorgen, dass der Schnuller durch andere positive Schlafassoziationen ersetzt wird, z.B. durch einen Pucksack (oder Babyschlafsack), weißes Rauschen und einen dunklen Raum. Bei älteren Babys kannst du vielleicht auch ein altersgerechtes Kuscheltier einführen, um es zu beruhigen, wenn der Schnuller weg ist.

Methoden zum Entfernen des Schnullers bei Babys

Für Babys unter 6 Monaten empfehlen wir eine von zwei Methoden, je nachdem, wie schnell du den Schnuller loswerden willst. Willst du eine persönliche Beratung, wie genau du das mit deinem Kleinen angehen kannst? Frag unsere zertifizierten Kinderschlafcoaches nach Hilfe in Form einer Schlafberatung oder einer ausführlichen Schlafbegleitung. Sie können dich Schritt für Schritt anleiten.

Kalter Entzug

Bei dieser Methode wird der Schnuller komplett entfernt. Während dieses Prozesses musst du deinem Baby vielleicht helfen, sich für die Nickerchen zu beruhigen – zweifellos wird es aufgebracht sein, während es sich daran gewöhnt, keinen Schnuller zu haben.

Aber keine Sorge, mit jedem Nickerchen braucht es weniger Zeit, um sich zu beruhigen. Wenn du konsequent bist, dauert es etwa 3 Tage, bis es sich an den Schnuller gewöhnt hat (manchmal auch früher!).

Schritt für Schritt

Dabei wird der Schnuller durch eine andere Schlafassoziation ersetzt, z.B. durch Streicheln oder Wiegen, um in den Schlaf zu finden. Sobald du den Schnuller weggenommen hast, kannst du dein Baby noch ein paar Tage lang durch Streicheln oder Wiegen zum Einschlafen bringen und dann allmählich auch das einstellen. Dieser dreistufige Prozess dauert zwar etwas länger, ist aber gut geeignet für Babys, die nicht gut auf plötzliche Veränderungen reagieren oder sich stark auf ihren Schnuller verlassen, um einzuschlafen.

Entwöhnung bei Kleinkindern

Schritt für Schritt

Wenn du ein jüngeres Kleinkind hast, ist diese Methode eine gute Option. Du schneidest schrittweise und sicher Teile des Saugers ab, um den Vakuumeffekt zu beseitigen und dein Kleinkind nicht mehr mit Saugen zu befriedigen. Die meisten Kleinkinder sind dann froh, wenn sie sich von ihrem Schnuller verabschieden können.

Beginne damit, ein Loch in den Sauger zu stechen (manchmal reicht das schon aus!) und schneide das Ende alle paar Tage etwas weiter ab, bis dein Kind nicht mehr daran nuckeln kann und sich entscheidet, den Sauger zu entsorgen.

Achte besonders auf lose Gummi-/Latexstücke, da sie eine Erstickungsgefahr darstellen können.

Schnullerfee

Diese Methode eignet sich am besten für ältere Kleinkinder, etwa ab 2,5 Jahren. Die Schnullerfee ist eine gute Freundin der Zahnfee und funktioniert auf dieselbe Weise. Sie nimmt die Schnuller deines Kleinkindes, um sie kleinen Babys zu geben, die sie brauchen, und hinterlässt im Gegenzug ein Geschenk als Dankeschön dafür, dass du ein so großzügiges „großes Kind“ bist.

Wenn die Fee den Schnuller deines Kleinkindes an sich genommen hat, kann es ein paar Tage oder sogar Wochen dauern, bis dein Kind eine ganz neue Art zu schlafen gelernt hat. Gib ihm das Vertrauen, das Verständnis und die Zeit, sich an diese neue Situation zu gewöhnen.

Kann der Schnuller trotzdem gelegentlich benutzt werden?

Das hängt vom Temperament deines Babys oder Kleinkindes ab und davon, wie abhängig es anfangs von dem Schnuller war. In den meisten Fällen kannst du den Schnuller, wenn er einmal weg ist, tagsüber weiter benutzen, um dein Baby oder Kleinkind zu beruhigen, solange du jede Assoziation mit dem Schlaf entfernt hast.

Wenn dein Baby oder Kleinkind krank ist oder einfach nur einen dieser Tage hat, kann die Herausgabe des Schnullers für alle Beteiligten eine Erleichterung sein! Wenn du aber merkst, dass dein Kleines den Schnuller immer öfter will, wenn es wach ist, oder wenn es anfängt, auch im Schlaf danach zu fragen, ist es vielleicht besser, die Versuchung ganz zu beseitigen.

Muss ich mir Sorgen um Zahnprobleme machen?

Wenn Eltern überlegen, den Schnuller lange zu behalten, ist eine der größten Sorgen meist die Auswirkung auf die Zähne ihres Kindes. Die gute Nachricht ist, dass die Forschung zeigt, dass Schnuller bei richtigem Gebrauch keine langfristigen Auswirkungen auf die Zähne deines Kindes haben. Die heutigen Schnuller sind sogar so geformt, dass sich die Zähne noch richtig entwickeln können.

Dennoch kannst du einiges tun, um die Zähne und die Sprache deines Kindes zu schützen:

  • Achte darauf, dass die Schnuller sauber und sterilisiert sind
  • Überprüfe sie regelmäßig auf Risse oder Abnutzungserscheinungen
  • Kaufe Sauger in der richtigen Größe für dein Baby; wenn sein Mund wächst, sollte der Sauger größer sein.
  • Verwende den Sauger so oft wie möglich zur Schlafenszeit.
  • Wenn dein Baby oder Kleinkind versucht, mit dir zu kommunizieren, sei es durch Brabbeln oder Worte, nimm den Schnuller heraus, denn das fördert die Sprachentwicklung.
Teile
Folge uns auch hier
Was denken andere über uns?

Brauchst du weitere Hilfe?

Suchst du mehr Hilfe? Wir helfen dir gerne mit unseren digitalen Produkten oder mit unseren Dienstleistungen, bei denen du eine individuelle Beratung von einem zertifizierten Kinderschlafcoach erhältst.

Starte selbst Dienstleistungen
Verwandte Schlaftipps
Schlafregression – 8 Wochen

Schlafregression – 8 Wochen

Verhält sich dein 8 Wochen altes Baby plötzlich anders? Fällt dir auf, dass dein Baby z.B. auf einmal anders schläft? Dann könnte es für dich interessant sein zu lesen, dass viele Eltern etwa 8 Wochen nach der Geburt einen Umschwung im Verhalten ihres Neugeborenen bemerken. Weil viele Eltern eine Verschlechterung des Schlafs feststellen, nennen wir dies die 8-Wochen-Schlafregression. Lese mehr darüber in diesem Artikel. Schlafregression 8 Wochen Die 8-Wochen-Schlafregression kann um die 8 Wochen herum auftreten. Natürlich bemerken manche Eltern diese Schlafregression schon um die 6 Wochen und andere erst um die 10 Wochen. Jedes Baby macht die gleichen Entwicklungen durch und es gibt eine gewisse Spanne, in der die meisten Babys eine bestimmte Entwicklung durchlaufen. Dennoch ist es nicht verwunderlich, wenn dein Baby die 8-Wochen-Schlafregression etwas früher oder später durchläuft. Das liegt daran, dass die Spanne ein breiter Zeitraum von einigen Wochen ist. Das gilt im Übrigen für alle Schlafregressionen, die ein Baby durchläuft. Die 8-Wochen-Schlafregression ist eine vorübergehende Veränderung im Schlafverhalten deines Kindes. Viele Eltern erleben in der 8. Woche eine Rückentwicklung des Schlafs ihres Babys. Obwohl dies ärgerlich ist und viele Eltern verunsichert, ist es wichtig zu wissen, dass eine solche Schlafregression eigentlich bedeutet, dass sich ein

Schlafregressionen, Schlaftipps, 0-16 Wochen, 
Die Schlafregression mit 3 Jahren – was kannst du von deinem Kleinkind erwarten?

Die Schlafregression mit 3 Jahren – was kannst du von deinem Kleinkind erwarten?

Ja! Du bist bei der letzten Schlafregression angekommen! Natürlich können sich große Veränderungen immer noch auf das Schlafverhalten deines Kindes auswirken. In den Kindergarten gehen, ein Umzug oder die Geburt eines Geschwisterkindes können den Schlaf vorübergehend stören. Aber die großen Veränderungen in der Entwicklung während der Schlafregression, die Kinder in den ersten zwei Jahren durchlaufen, gehören eigentlich der Vergangenheit an. Dennoch kann die Schlafregression mit 3 Jahren einige Herausforderungen mit sich bringen. In diesem Artikel erklären wir: Was ist eine Schlafregression und was sind die Anzeichen? Eine Schlafregression ist eine Phase, in der ein Baby oder Kleinkind, das immer gut geschlafen hat, plötzlich nachts aufwacht und/oder plötzlich Schwierigkeiten hat, zur Ruhe zu kommen und/oder plötzlich ein Nickerchen verweigert oder ausfallen lässt. Es ist wichtig zu wissen, dass diese Veränderungen ganz normal sind und oft auf die geistige oder körperliche Entwicklung deines Kindes zurückzuführen sind. Eine Schlafregression ist oft eine Weiterentwicklung in einem anderen Bereich. Oft ist diese Entwicklung eine schwierige Phase für die Kleinen und für die Eltern in Bezug auf Schlaf, deshalb nennt man sie auch Schlafregression. Hier sind einige Anzeichen dafür, dass sich dein Kind im Alter von 3 Jahren mitten in einer Schlafregression befindet. Was sind die

Entwicklung, Schlafregressionen, Schlaftipps, 2-3 Jahre, 3-4 Jahre, 
Kind hat Angst im Dunkeln

Kind hat Angst im Dunkeln

Dein Kind im Dunkeln schlafen lassen: Manche Eltern halten das für eine gruselige Idee. Ist es nicht bedenklich, dein Baby oder Kleinkind im Stockdunkeln schlafen zu lassen? Wir sagen dir, warum das Schlafen im Dunkeln gerade zu empfehlen ist und was du tun kannst, wenn dein Kind (später einmal) nicht im Dunkeln schlafen will. Warum sollte man Babys im Dunkeln schlafen lassen? Wir raten immer dazu, Babys im Dunkeln schlafen zu lassen. Das liegt daran, dass Dunkelheit die Produktion von Melatonin anregt. Melatonin ist das Hormon, das Säuglinge schläfrig macht. Licht hemmt die Produktion dieses Hormons, so dass das Schlafen im Dunkeln tatsächlich gut für den Schlaf ist. Licht hemmt nicht nur die Produktion von Melatonin, sondern regt auch die Produktion von Cortisol an. Und Cortisol ist das natürliche Hormon, das dich wacher macht. Manche Kinder sind dafür empfindlicher als andere. Wenn du Schlafprobleme erlebst, raten wir dir, das unbedingt zu berücksichtigen. Manche Babys werden bei jedem kleinen Lichtstrahl wacher. Dass du dein Kind tagsüber immer im Licht schlafen lassen solltest, um einen guten Tag- und Nachtrhythmus zu schaffen, ist altmodisch und daher unwahr. Einen Tag- und Nachtrhythmus zu schaffen ist in der Tat wichtig, aber das kannst du auch

Schlaftipps, 1-2 Jahre, 2-3 Jahre, 3-4 Jahre, 4-12 Monate, 
Hasenschläfchen

Hasenschläfchen

Macht dein Baby nur Hasenschläfchen? Hasenschläfchen sind kurze Schläfchen von 20, 30 oder 45 Minuten. Warum schläft dein Baby nicht länger und was kannst du dagegen tun? Das Baby macht tagsüber nur Hasenschläfchen Macht dein Baby tagsüber nur Hasenschläfchen und kann nicht länger schlafen? Es ist gut zu wissen, dass (neugeborene) Babys normalerweise noch nicht in der Lage sind, mehrere Schlafzyklen zu verbinden. Erwachsene können das und tun es automatisch. Die meisten Erwachsenen sind sich nicht bewusst, dass sie nachts gelegentlich wach sind, bevor sie in den nächsten Schlafzyklus eintreten. Wir drehen uns um, ziehen die Decke zurecht und schlafen wieder ein. Bei Babys funktioniert das oft anders. Weil Babys diese Schlafzyklen nicht so leicht miteinander verbinden, sind sie schnell wieder wach. Es ist überhaupt nicht ungewöhnlich, wenn dein Baby tagsüber nur kurze Nickerchen macht. Babys müssen erst noch lernen, einen Schlafzyklus mit einem anderen zu verbinden, und das braucht Zeit. Außerdem hängen diese kurzen Schläfchen oft auch mit dem Übergang vom leichten zum tiefen Schlaf zusammen. Bei Babys dauert es manchmal bis zu 20 Minuten, bis sie in einen tiefen Schlaf fallen. Manche Babys schaffen das nicht so gut. Das kann auch daran liegen, dass ein Baby noch nicht

Nickerchen, Schlaftipps, 0-16 Wochen, 4-12 Monate, 

Glückliche und ausgeruhte Eltern

Bereits mehr als 10.000+ Eltern und Kindern zu mehr Schlaf verholfen

Bitte bewerte schlaftippsfuerbabys.de

Fenna
5/5

Bitte bewerte schlaftippsfuerbabys.de

Merel
5/5

Ich bin sehr zufrieden mit dem Service

Ich bin sehr zufrieden mit dem Service. Meine Kinder schlafen wieder wie ein Baby!

Johan
5/5

Mein Sohn hat sehr schlecht geschlafen

Mein Sohn schlief sehr schlecht und wachte nachts oft auf. Nachdem ich den kostenlosen Schlafratgeber heruntergeladen hatte, bemerkte ich sofort einen Unterschied und er schlief viel besser! Um das beizubehalten, habe ich auch die kostenpflichtigen Ratgeber gekauft. Sehr zufrieden!

Jesse
4/5

Weitere Kategorien

Ernährung Methoden Nickerchen Rhythmus Schlafregressionen Tips Sicheres Schlafen Wissenschaftliche Studien

Erhalte persönliche Schlaftipps

Melde dich an und erhalte altersgerechte Schlaftipps für dein Kind!

TT Bindestrich MM Bindestrich JJJJ
Hidden
© 2024 Schlaftippsfuerbabys B.V. - KvK: 89245679